Moderne Niedertemperatur- und Brennwertgeräte verbrauchen weniger und sind umweltfreundlicher als veraltete Heizanlagen aus den 70er und 80er Jahren. Da viele Altanlagen in den nächsten Jahren erneuert werden müssen, lohnt sich ein rascher Umstieg - finanziell und für die Umwelt.
    Moderne Niedertemperatur-Kessel haben eine Vorlauftemperatur von nur etwa 50 Grad (Altanlagen: 70 bis 90 Grad). Der Wärmeverlust ist dadurch geringer. Allerdings müssen die Heizkörper entsprechend größer dimensioniert sein.  

Heizen mit Heizöl

Die Brennwerttechnik nutzt die Wärme der Abgase, um das zurückgelaufene Heizwasser erneut aufzuwärmen. Brennwert-Anlagen sind noch sparsamer als Niedertemperatur-Anlagen. Bis zu 40 Prozent Ersparnis sind im Vergleich zu Altanlagen möglich.
       
       
Stöver GmbH - Hauptstraße 42 - 21709 Himmelpforten - Telefon (0 41 44) 21 99-0 - Telefax (0 41 44) 21 99 99 - info@stoever.com
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG